Hauptinhalt

News

News | 06.09.2011 | 15:41

Preisverleihung am 28. Oktober 2011 in Luxemburg- Gold & Silber für Gutenberg-Schüler

Maria Magdalena Unterthiner und Lukas Hofer an der Spitze des "Acht-Länder"-Wettbewerbs

GruppenfotoGruppenfoto Riesenerfolg für die Landesberufsschule Handel und Grafik Gutenberg in Bozen: Die Schüler Maria Magdalena Unterthiner und Lukas Hofer haben beim internationalen Wettbewerb des sogenannten "Acht-Länder-Treffens" den ersten und zweiten Platz belegt.
Das "Acht-Länder-Treffen" wurde vor 16 Jahren auf Initiative von Gutenberg-Direktor Alfons Steiner ins Leben gerufen. Dabei handelt es sich um eine acht europäische Länder umfassende Arbeitsgruppe von Wirtschaftsexponenten und Lehrkörpern. Ihr Ziel ist es, Berufsschülern eine maximale Ausbildung und Arbeitsperspektiven zu bieten.
Im Zwei-Jahres-Rhythmus wird ein Wettbewerb für junge Grafiker ausgeschrieben. Beim jüngsten Wettbewerb wurde die Gestaltung eines Kalenders für 2012 zum Thema "Musik ohne Grenzen" gefordert. Im kommenden Jahr feiern nämlich die Arbeitsguppen-Mitglieder Schweiz und Österreich das 150. und das 60. Jubiläum ihrer Musikkapellen-Verbände. Unter den vielen eingereichten Arbeiten ahat eine Jury die zwölf besten Arbeiten ausgewählt. Der erste und auch der zweite Platz gingen dabei an die Schüler der Gutenbergschule in Bozen - eine besondere Genugtuung für Initiator Steiner und die Südtiroler Lehrer. Die offizielle Preisverleihung findet am 28. Oktober in Luxemburg statt.

(GP)