Hauptinhalt

Pressespiegel

Pressespiegel | 11.08.2010 | 11:44

Schülerin möbelt Online-Fundbüro auf

Gemeindeverband: LBS-Schülerin verpasst www.fundinfo.it neues Gesicht - 1000 Gegenstände an Eigentümer zurückgegeben

Benedikt Galler, Geschäftsführer des Gemeindeverbandes, Schülerin sowie Gestalterin der Siegeridee Silke Erschbaumer und LBS-Direktor Alfons SteinerBenedikt Galler, Geschäftsführer des Gemeindeverbandes, Schülerin sowie Gestalterin der Siegeridee Silke Erschbaumer und LBS-Direktor Alfons Steiner

Seit einem Jahr benutzen die Südtiroler Gemeinden für die Verwaltung ihrer Fundämter ein digitales Fundbüro mit der Bezeichnung www.fundinfo.it. Die Bürger können über diese Internetseite nach verlorenen Gegenständen suchen.
Der Erfolg von Fundinfo kann sich sehen lassen: in den letzten 12 Monaten konnten über 1000 Gegenstände ihren Besitzern zurückgegeben werden. Mehr als 4000 Gegenstände warten noch auf ihren Eigentümer.
Um das Online-Fundbüro mit der richtigen Werbung landesweit bekannt zu machen, hatte der Südtiroler Gemeindenverband im Frühjahr 2010 bei der 4. Klasse Multimediagestaltung der
LBS Handel & Grafik „Gutenberg“, Bozen ein Projekt in Auftrag gegeben. In Form eines Wettbewerbs erarbeiteten die 14 Schüler der Klasse dabei jeder für sich, grafische Ideen sowie ein passendes Werbekonzept.
Die Bewertungskommission bekam 9 Entwürfe vorgelegt und ermittelte daraus das Siegerprojekt; es gewann die Schülerin Silke Erschbaumer mit ihrem Entwurf (siehe Anlage).

Die Ausarbeitung der Homepage nach der neuen grafischen Idee und den Druck der Werbematerialien für die Werbekampagne übernahmen die Schüler im Anschluss gemeinsam mit ihren Fachlehrern.

Im Juli 2010 stattete Alfons Steiner, Direktor der Landesberufsschule für Handel und Grafik „Johannes Gutenberg“, Bozen dem Geschäftsführer des Südtiroler Gemeindenverbandes, Dr. Benedikt Galler einen Besuch ab, um offiziell die Werbematerialien zum Online-Fundbüro zu übergeben und die Zusammenarbeit zum Projekt „fundinfo“ abzuschließen. Der Geschäftsführer Dr. Benedikt Galler bedankte sich beim Direktor für den erfolgreichen Abschluss der Zusammenarbeit mit der Schule, für die vielen Ideen und für die Ausarbeitung der Werbematerialien durch die Schule.
„Die Schüler konnten durch das Projekt praxisnahe Erfahrungen sammeln und gehen somit wieder ein Stück besser gerüstet in die Berufswelt. Da für beide Projektpartner die erwarteten Ziele erreicht werden konnten, haben wir auch selbstverständlich den Druck der Werbematerialien übernommen“, erklärt Direktor Steiner.
Demnächst soll nun die Werbekampagne in den Gemeinden gestartet werden.

(GP)

  1. Siegerprojekt [JPG 75 KB]