Hauptinhalt

Bankkaufmann/-frau

Die Beschreibung des Berufsbildes:

Die Bankkauffrau/der Bankkaufmann
> führt die verschiedenen Bankdienstleistungen eigenverantwortlich durch, wobei er/sie durch eine fachkundige Beratung Kundenbeziehungen intensiviert und die Marktbearbeitung optimiert und ausweitet;
> trägt zur Akquirierung von Firmen- und Privatkunden bei und setzt Werbe-, Akquisitions- oder Verkaufsaktionen um;
> beschäftigt sich unter Beachtung der gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Bestimmungen mit Kontoführung, Rechnungswesen, Zahlungsverkehr, Geld- und Finanzanlagen, Sparprodukten, Kreditgeschäften, Organisation und Entwicklung, Versicherungsgeschäft und anderen Banknebengeschäften.

Kompetenzprofil:

Allgemeiner Bereich
Er/Sie
> kennt den Aufbau des italienischen Bankensystems, dessen historische Entwicklung und Besonderheiten (z.B. jene des Raiffeisen-Genossenschaftswesens);
> kann mit gängigen Office-Programmen und mit der im Ausbildungsbetrieb eingesetzten Bankensoftware umgehen;
> kann sich in seiner Muttersprache (Deutsch/Italienisch) und in der Zweitsprache fachbezogen ausdrücken.

Rechtsbereich
Er/sie
> kennt die Regeln und Vorschriften der Transparenzbestimmungen und über die Geldwäsche;
> kennt die Regeln und Vorschriften des Datenschutzes, des Amts- und Bankgeheimnisses;
> kennt das Wechsel- und Scheckrecht;
> kennt die Grundzüge des Konkursrechtes;
> kennt die Grundzüge des Vertragsrechtes;
> kennt die Grundzüge des Arbeitsrechtes und der kollektivvertraglichen Bestimmungen;
> kennt die Bestimmungen betreffend den Gesundheitsschutz, die Arbeitssicherheit und bankspezifischer Themen (z.B. Verhalten bei Überfällen);
> kennt die Regeln und Vorschriften des Verbraucherschutzes.

Betriebswirtschaftlicher – und kredittechnischer Bereich
Er/sie
> kennt die Grundzüge des betrieblichen Rechnungswesens;
> kennt die Grundzüge des Steuerwesens, insbesondere bezogen auf Bankprodukte;
> kennt die Regeln zur Kontoführung;
> kann Kosten und Erlöse ermitteln und kennt die Einflussgrößen;
> kann Unternehmensleistungen erfassen und dokumentieren;
> kennt die Grundlagen der Auswertung von dokumentierten Unternehmensleistungen;
> kennt die Grundlagen der Bilanzanalyse;
> kennt die Grundlagen der Bearbeitung von Finanzierungen und Firmenkrediten.

Finanztechnischer Bereich
Er/sie
> kennt die Grundlagen der technischen Analysen;
> kennt die Grundlagen der Finanzmathematik und Risikoindikatoren;
> kennt die Anwendung von Risikoprofilen;
> kennt die Grundlagen des Asset Management;
> kann die allgemeine Wirtschaftspolitik und deren Auswirkungen einschätzen und Schlussfolgerungen ziehen.

Bankdienstleistungen
Er/sie
> kann Inlands- und Auslandsgeschäfte grundsätzlich abwickeln;
> kennt die Merkmale von gängigen Bankprodukten und des Leistungsangebotes des Ausbildungsbetriebes.

Verkauf/Marketing
Er/sie
> kennt die Grundlagen der Finanzberatung und Wertpapierveranlagung;
> kann Geld- und Vermögensanlagen und besondere Finanzinstrumente anbieten;
> kann Privat- und Firmenkunden hinsichtlich der im Ausbildungsbetrieb angebotenen Produkte und Leistungen beraten und betreuen;
> kann vorgeschlagene Modelle für Marktentscheidungen in dem ihm zugeordneten Bereich nutzen;
> kann sich in seiner Muttersprache (Deutsch/Italienisch) und in der Zweitsprache fachbezogen ausdrücken.

Verhalten
Er/Sie
> entwickelt Kompetenzen in der Kommunikation nach innen und nach außen;
> ist teamfähig und kann selbständig arbeiten;
> tritt kundenorientiert auf und kennt die Grundzüge der Verhaltenspsychologie;
> kann privates und betriebliches Handeln am rechtlichen Bezugsrahmen ausrichten;
> behandelt Informationen vertraulich.

Abschluss:

Abschlussdiplom als Bankkauffrau/Bankkaufmann

Informationen erhalten Sie bei
Frau Gerlinde Ploner
Tel. +39 0471/56 25 11
E-Mail Gerlinde.Ploner2@schule.suedtirol.it

Seitenanfang